Ausdruck mit 12-22er Transit Färbung

Das Dilemma der Projektoren ist vor allem, dass diese alles fast so wie die anderen können – sogar schneller, besser, länger… Nur ist das auf Dauer pure Selbstzerstörung. Burnout. Game over. Und das spürt man früher oder später. Es wird alles, was diese Welt als Ideal hat, angestrebt und meistens das eigene, natürliche Potenzial völlig vergessen und untergraben.

Die Mechanik des Projektors ist nicht hier um zu leisten, nicht hier um zu initiieren, nicht hier um mit Kraft zu führen und auch nicht hier um routinär mit Ausdauer umzusetzen. Doch das ist was die Welt augenscheinlich verlangt. Wenn der Projektor erwachen würde, dann wäre die Welt eine andere. Es würde nachhaltiger werden, weniger sinnfreie Energieanwendung, mehr Befriedigung und Erfolg… Doch dazu muss der Projektor sich seiner Natur hingeben und aufhören Marathons zu laufen, Powerfrau oder -mann zu spielen, aufhören mit all dem Wettstreit zum Generator ideal, anhalten und lernen nichts zu tun.

Er muss anfangen sich zu lieben, seinen Wert zu erkennen und integer zu sich stehen. Der Projektor ist hier um zu koordinieren, auf Einladung, durch die korrekten Fragen. Die Mechanik SIEHT was dran ist, was im anderen vorgeht. Der Projektor ist in seiner Natur sehr dienlich und fast selbstlos, aber eben nur auf anerkennende Einladung. All dieses Potenzial wird völlig verschwendet. Vergeudet um Ziele zu erreichen, die eine komplett konträre Richtung zur wahren Natur darstellen. Wenn der Projektor länger wach ist als der Generator, wenn er mehr arbeitet, wenn er für weniger leistet, wenn er schneller und effizienter bei allem ist… Was bringt ihm das wirklich?

Nichts, denn spätestens zur Lebensmitte kommt die dicke Rechnung, die man nicht bezahlen kann. Und dann gibt es keine Hilfe, weil keiner einen sieht für das was man ist, weil er zu beschäftigt war es der Welt zu beweisen. Wo ist all das Projektor ZEN in der Welt? All diese tiefe und unglaublich transformierende und nachhaltige Lebensweise? Was hindert dich daran erfolgreich zu sein, indem du einfach leicht bist, es auf dich zukommen lässt und mehr koordinierst, anstatt es selbst zu machen – weil du denkst, nur du könntest es so am besten?

Und ich weiß, dass der Projektor am Sakral-Tropf, wie ein Junkie in der Gosse, hängt – ewig auf der Jagd nach Lebenskraft. Und dabei muss er da garnicht sein! Es ist sich nicht sein Revier. Doch was passiert, ist dass er denkt ohne diese Energie sei er nichts wert, er denkt er wird nicht geliebt, er denkt, dass das Leben sonst nicht funktioniert… Und das Leben funktioniert dadurch auch nicht.

Wenn es so weitergeht, wenn der Projektor weiterhin die Maske des Opfers trägt und bettelnd der Kraft hinterher rennt, sich selbst unter Wert verkauft und seinen eigenen Körper ausraubt, dann ist diese Welt höchstwahrscheinlich verloren… Ist das effizient und Weise? Spiegelt diese Realität die inneren Gaben des Projektors? Oder ist jetzt der richtige Zeitpunkt um die Parade der Illusionen zu beenden? Bist du bereit dein wahres Gesicht der Welt zu zeigen? Bist du bereit für das echte Leben? Bist du bereit für wahre Anerkennung und die echte Einladung – die schon so lange auf dein Erwachen wartet? Bist du bereit deiner innere Stimme zur vertrauen und alles was du kennst hinter dir zu lassen? Dann fühl dich vom Kosmos, zu dieser unentbehrlichen Erfahrung, eingeladen!

TALiS

# # #

7. August 2020

Kommentare

Hallo Fred,
bin heute auf deine Seite gestossen.
Der Text über den Projektor ist das genialste was ich je über Projektoren gelesen habe. Es deckt sich zu 100% mit meinem Werdegang… und ja, ich war ein echt übler Energie Junkie und das Leben hat mir in der Lebensmitte und nicht nur da, eine absolute “Quadrat Watschen” verpasst. Wobei das Ende war zugleich der Anfang. Wenn auch nicht sofort… es folgten noch einige kleinere bis mittelschwere Watschen. Obergenialer Text. Danke dafür. Liebe Grüße Eva

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen