Und wieder ein Portaltag!

Was für eine Energie gestern war und ich fühle, dass wir viel gelöst haben. Wie passend da doch nun gleich die Nächste Welle kommt. Die letzte Welle reinigte und ließ uns die Blockaden im Urvertrauen (#Wurzelchakra) spüren und lösen. Und nun geht es um das #Sakralchakra – An diesem Punkt befindet sich das wahre und unbeeinflusste #Selbst. Hier die Infos dazu!
 
_
 
Welle 1 roter #Drache
wirkt vom 8 bis 20.2.2018

http://timewaves.org/



IMIX spricht das Urvertrauen in uns an. Zu diesem Urvertrauen gehört auch die göttlich-weibliche Komponente, die sehr lange Zeit unterdrückt wurde. Dieses kreative Schöpfertum gilt es, wieder wach zu rufen und in das tägliche Leben zu integrieren.
 
Wenn wir dieser Energie positiv gegenüber stehen, werden sich #Tatendrang, #Selbstvertrauen und fürsorgliches Verhalten (ohne die anderen einzuengen) einstellen. Unter dieser Energie lässt sich auch der Sinn der materiellen Welt und deren Benützung besser verstehen. Wir leben auf der Erde, und somit ist es unser Recht, die materiellen Vorzüge zu genießen, ohne dabei jemanden zu beherrschen oder einengen zu wollen. Die Materie werden wir jedoch nur dann genießen können, wenn wir unser spirituelles Sein nicht vergessen und in den täglichen Lebensablauf als selbstverständlich integrieren.
 
Lehnen wir jedoch unsere weibliche Seite und/oder unser spirituelles Sein ab, kann sich Hilflosigkeit ausbreiten. Wir fühlen uns vielleicht verloren, allein gelassen und von Ängsten umgeben, aus denen es anscheinend kein Entrinnen gibt. Ausgeprägte männliche Verhaltensmuster, wie Machtgehabe und/oder Egothemen können hervortreten. Die Verstrickungen in der #Materie zeigen sich speziell unter dieser Energie, die jedoch nur dann entstehen können, wenn wir uns noch von der Materie bestimmen lassen. Wir glauben immer, um alles kämpfen zu müssen, sich um alles sorgen zu müssen, was wir auf unserem Lebensweg brauchen. Haben wir kein Vertrauen, dass uns die Erde nähren und mit allem versorgen wird, was wir auf unserem #Lebensweg brauchen? Kann es sein, dass wir uns unwürdig fühlen, das Göttliche in uns zu erfahren? Öffnen wir uns, damit uns die Erde das geben kann, was wir brauchen.
 
_
 
#Portaltag 8.2.2018
 
KIN 1 – P – roter Drache – Ton 1 – Welle 1 – rot – spirituelle/universelle Ebene – Sakralchakra – 23. ray / 30. ray – red
www.chakren.net
 
Diese Welle beginnt an einem Tag, an dem das Sakralchakra der spirituellen/universellen Ebene verstärkt angesprochen wird, und in den kommenden 6 Tagen unsere spirituellen/universellen Ebene verstärkt angesprochen ist. Dies bedeutet für uns, dass wir wunderbare Möglichkeiten vorfinden unser gesamtes Seins am Spiel unseres Lebens – hier auf Erden – teilnehmen zu lassen. Und dies wird noch durch den heute herrschenden Portaltag verstärkt! Fragen wir uns daher heute ganz bewusst und vorurteilsfrei: Wie weit stehen wir eigentlich unseren Gefühlen bereits positiv gegenüber? – Denn es muss uns klar sein, dass wir nur durch die völlige Integration unserer emotionalen Ebene in unseren Alltag auch zu unserem Selbstvertrauen gelangen können. Damit haben wir auch die Möglichkeit den Sinn der materiellen Welt und ihre Benützung besser zu verstehen, denn wir haben sehr wohl das Recht die Materie zu genießen, wobei dies wiederum nur dann möglich ist, wenn wir dabei die Mystik nicht vergessen und diese genauso als #Selbstverständlichkeit in unseren täglichen Lebensablauf einfügen. Also, aktivieren wir dazu in den kommenden Tagen unsere spirituellen/universellen Ebene!
 
 
Fühlt euch geliebt!
 
_
 
Quelle: hamani.at

# # # # # # # # #

8. Februar 2018

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen