Vor ein paar Tagen durfte ich mit 2 wundbaren Menschen den verzauberten Berg namens #Helfensteine erkunden. WAO! ich war so berührt, da kamen erst Spontan-Gedichte, vor meinem Inneren Augen, und danach Tränen… Anbei ein paar BildImpressionen und GedichtFetzen, an die ich mich erinnere – entsprungen dem Felsen:


Leuchtende Punkte des Vergessens
Lenken Mensch entgegen des Rettens
Schmiegende Blöcke wie Ketten
Rasende Erze & ölige Flecken
Grün, Braun, Beige, Grau, Rostrot …
Einst war dies die FarbenPalette
Doch mein Schwermut, der mich ständig am Boden hält
Gibt mir Kraft; und Felsen blicken wie sich Geschichte erzählt
Von neuem aus altem zu neuen gespalten
Zeit wird’s und Zeit ist’s – Zeitlos – Es ist

 

# # # # #

4. Mai 2018

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen